• Satellitenbild des Monats – April – Halong Bucht

    Halong Bucht, Vietnam

    Das Satellitenbild des Monats April zeigt einen Ausschnitt der Nordküste Vietnams mit zahlreichen Inselformationen, unter Anderem lässt sich auch die Halong Bucht gut identifizieren. Die gewählte Farbkombination ist eine Falschfarbenkombination mit der besonders gut Vegetationsanalysen durchgeführt werden können. Gesunde Vegetation erscheint in grellen Grüntönen und kann sehr einfach vom Boden unterschieden werden, welcher in einem Spektrum von Rosa (z.B. abgeerntete Felder) bis leuchtendem Pink (z.B. gerodeter Regenwald) eingefärbt ist. Städte sind in hellgrau bis hellrosa eingefärbt. Die räumliche Auflösung beträgt 20 Meter.

    Die bekannte Halong Bucht (Vịnh Hạ Long) ist eine der belibtesten Touristenattraktionen Vietnams. Auf dem Satellitenbild ist diese durch zehlreiche, kleine hellgrüne Inseln zwischen der großen Insel „Cát Bà“ (links) und den länglichen Inseln (zB. Đảo Ngọc Vừng) im Rechten Bildbereich zu erkennen. Das gesamte Gebiet der Halong Bucht beträgt etwa 1500km² und gehört seit 1994 zum UNESCO Weltnaturerbe.

    Geologisch entstand die heutige Bucht durch einen im Holozän ertrunkenen Kegelkarst. Die charakteristischen, aus dem Meer herausragenden Inseln, sind sogenannt Karstkarren, welche die Verwitterungsform von Kalkstein und Dolomit sind. Durch den Verwitterungsprozess sind in einer Vielzahl von Inseln ganze Höhlensysteme entstanden, die häufig von Touristen aufgesucht werden.
    Wie auf dem Satellitenbild in hellgrün zu erkennen, sind die meisten der Karstkarren mit dichten Pflanzen oder sogar Dschungel bedeckt.

    Gut zu erkennen ist auch die Stadt Halong selber, in der linken oberen Bildhälfte, welche besonders aufgrund der bekannten Karstfelsen und den damit verbundenen Touristenmassen wirtschaftlich aufstrebt. Die Stadt Halong besteht aus zwei Landmassen, welche durch eine Brücke, die Bãi Cháy Bridge, verbunden sind. Die in rosa markierten Küstenabschnitte sind zu einem großen Teil sehr dicht dicht mit Hotels oder Ferienwohnungen bebaut.

    Contains modified Copernicus Sentinel data (2017-2018)/ESA – created by mundialis